Muster vorlage für berliner testament

Der wichtigste Unterschied zum Einzeltestament besteht aber in der Bindungswirkung. So können Änderungen oder ein Widerruf wechselbezüglicher Verfügungen nur gemeinsam vorgenommen werden. Noch deutlicher wird die Bindungswirkung bei gemeinschaftlichen Testamenten im Falle des Ablebens eines Partners. Dann kann der Hinterbliebene das gemeinsam Verfügte im Regelfall nicht mehr abändern, es sei denn, er schlägt das Erbe aus. Es besteht also ein äußerst begrenzter Änderungsspielraum für die Ehepartner. Im Falle einer Scheidung wird das gemeinschaftliche Testament übrigens automatisch unwirksam. Verfassen Sie Ihr Einzeltestament zu Hause und bewahren es auch dort auf, ist dies mit keinerlei Kosten verbunden. Möchten Sie jedoch ein öffentliches Testament von einem Notar aufsetzen lassen, sind die Kosten abhängig von Ihrem Vermögen. Im Gegenzug erhalten Sie jedoch ein fachmännisches Testament, welches Ihren letzten Willen gemäß Ihrer Vorstellungen vollständig und korrekt beinhaltet.

Obviously, the above wording is merely a very basic example and it is NOT recommended to simply use this as a template. Finally, because it is of utmost importance, a German will must be written in the testator’s own hand or it must be signed in the presence of a German notary. If not, it is void, unless the exceptions for non-German nationals kick in which I have explained here: ACHTUNG! Ist der Erblasser im Besitz von Grundstücken bzw. Immobilien, muss das sogenannte Grundbuch auf die Erben berichtigt werden. Das bedeutet, dass Sie beim Vorlegen eines privatschriftlichen Einzeltestamentes unbedingt auch einen kostenträchtigen Erbschein zur Legitimation der Erben benötigen. Das Berliner Testament wird auch Berliner Modell, gemeinschaftliches Testament, gegenseitiges Testament oder Ehegattentestament genannt. Es bezeichnet eine Form des letzten Willens, bei dem sich Ehegatten gegenseitig als Alleinerben einsetzen und gemeinsame Kinder in der Regel erst mit dem Tod des zuletzt verstorbenen Partners erben. Gesetzliche Grundlage sind die §§ 2265 ff. BGB. Mittels des Berliner Testaments können sich Ehepartner finanziell absichern, ohne mit Nachkommen und eventuellen anderen gesetzlichen Erben eine Erbengemeinschaft zu bilden.

Ein Berliner Testament besitzt ab dem Zeitpunkt des ersten Erbfalls grundsätzlich Bindungswirkung und kann nach dem Einheitsprinzip oder dem Trennungsprinzip aufgesetzt werden. Ja, Kinder des Verstorbenen haben einen Pflichtteilsanspruch. Die gesetzliche Erbfolge berücksichtigt eigentlich im Todesfall des einen Elternteils die leiblichen Kinder zuerst. Faktisch werden diese durch ein Ehegattentestament enterbt, da der Erblasser den überlebenden Ehegatten als Alleinerbe eingesetzt hat und diesem das gesamte Erbe zufällt. Dadurch haben die Kinder einen gesetzlichen Anspruch auf ihren Pflichtteil, der in der Regel der Hälfte des Erbes entspricht und den sie auf der Grundlage von § 2303 BGB einklagen können.

Por Joildo Santos

Editor do Jornal Espaço do Povo